Nachtmodus / Blaufilter unter Linux installieren und einrichten

  • Lesezeit: 17-21 Minuten
  • Anleitung
  • Gesamt Schwierigkeitsgrad:

Bewertung: 3 / 5

Auch unter Linux kann man etwas fĂŒr seine Augen tun und einen Nachtmodus benutzen. Die Funktion ist zwar nicht in jeder Linuxdistribution standardmĂ€ĂŸig integriert, kann aber innerhalb weniger Augenblicke nachgerĂŒstet werden.
Im Folgenden findest du eine Beschreibung mit allen nötigen Vorgehensweisen (auch Beispielkonfigurationen kannst du in diesem Artikel finden).

 


 

 

Inhalt

  1. Installation von Redshift, ĂŒber die Linux-Konsole
  2. Redshift konfigurieren
    1. Vorlagen fĂŒr Konfig-Dateien
  3. Redshift automatisch starten bei Anmeldung am System
    1. Unter Linux Mint
    2. Unter Linux MX
  4. Linuxdistributionen mit vorinstalliertem Blaufilter
  5. Quellenangaben / WeiterfĂŒhrende Links

 

 


 

 

Installation des kostenlosen Programms Redshift, ĂŒber die Linux-Konsole

Schwierigkeitsgrad:

 

 

In KĂŒrze

In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Redshift ĂŒber ein Linux Terminal installiert wird. In der nĂ€chsten Code-Box finden Sie verschiedene Befehle dazu!

 

 

Sicherlich gibt es auch andere Methoden, fĂŒr mich hat sich bisher die Installation und Einrichtung von Redshift voll und ganz bewĂ€hrt.

Vor jeder Installation, sollten die Linux-Paketlisten aktualisiert werden, damit die neuesten Programmversionen installiert werden können.

In der Codebox finden sich verschiedene Befehle zum Update der Paketlisten und der eigentlichen Installation von Redshift. Wahlweise kannst du alle nötigen Schritte mit einem Befehl erledigen oder aber einzeln nacheinander:

  • WĂ€hle "Linux Paketlisten aktualisieren & Redshift Taskleisten-Icon installieren", um eine vollstĂ€ndige Installation durchzufĂŒhren
  • Bei Auswahl von "Linux Paketliste updaten", wird der Befehl zur Aktualisierung der Linux-Paketquellen angezeigt
  • Der Befehl, mit dem ausschließlich das Basisprogramm (voll funktionsfĂ€hig, aber ohne Taskleistensymbol) installiert wird, erhĂ€ltst du bei Auswahl von "Redshift-Basistool"
  • Durch Auswahl von "Redshift mit Taskleisten-Icon", wird der Befehl angezeigt zur Installation des Basistools inkl. eines Symbols in der Taskleiste, mit dem Redshift schnell manuell ein- und ausgeschaltet werden kann

 

 

 

  •   Code-Box

    sudo apt update && sudo apt install redshift-gtk
  •   Code-Box

    sudo apt update
  •   Code-Box

    sudo apt install redshift
  •   Code-Box

    sudo apt install redshift-gtk

Bevor wir nun aber Redshift verwenden können, mĂŒssen wir dem Programm mitteilen wann es welche Farbtemperatur einstellen soll. Die Einstellungen kann man dem Programm als einzelne Parameter eingeben oder in Form einer kompletten Konfigurationsdatei.

 


 

 

Redshift einfach und schnell ĂŒber das Terminal konfigurieren | mit fertigen Konfigurations-Vorlagen

Schwierigkeitsgrad:

 

In KĂŒrze

Erstelle zunÀchst im Konfigurationsordner die Datei "redshift.conf"
(nano ~/.config/redshift.conf)

Nun wĂ€hle in der nĂ€chsten Code-Box die gewĂŒnschte Konfiguration fĂŒr Redshift aus und kopiere den Text in die soeben erzeugte Konfig-Datei.

Gestartet wird Redshift danach mit folgendem Befehl (Pfad anpassen!):
redshift -c /home/nutzer/.config/redshift.conf

 

In diesem Abschnitt erklÀre ich die Einrichtung von Redshift mittels manuell angelegter Konfigurationsdatei. Dies bietet aus meiner Sicht zwei Vorteile:

  • Man kann mit einem Mal mehrere Einstellungen anpassen

  • Du kannst einfach eine der hier bereitgestellten Konfigdateien in dein System kopieren und Redshift ist umgehend einsatzbereit

Die Konfig-Datei wird unterhalb des jew. Nutzer-Ordners, im Ordner „.config“ erstellt. Als Dateiname verwenden wir „redshift.conf“.

Die folgend aufgefĂŒhrten Konfigurationsvorlagen, basieren auf den Original-Konfigurationseinstellungen des Herstellers, sind aber fĂŒr den deutschen Sprachraum ĂŒbersetzt und leicht verĂ€ndert. WĂ€hle eine Konfiguration einfach mit Hilfe der vorangestellten Beschreibung aus und "fĂŒttere" so dein Redshift mit dieser Konfig-Datei (die du mit Hilfe der beigefĂŒgten ErklĂ€rungen, auch leicht selbst an deine BedĂŒrfnisse anpassen kannst).

  

 

 


Folgend kannst du verschiedene, deutschsprachige Redshift Konfigurationsprofile auswÀhlen:

  •   Code-Box

    ; Redshift- Konfiguration | deutsch | Basiseinstellungen | manueller Standort
    ; Zeilen mit vorangestelltem Semikolon sind Kommentarzeilen
    ; und werden von Redshift nicht umgesetzt. So kann man bestimmte
    ; Einstellungen leicht aktivieren/deaktivieren.
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    [redshift]
    ;;;;;;;;;; Farb-Temperaturen fĂŒr Tag und Nacht setzen: ;;;;;;;;;;

    ; Standardwerte: temp-day=5700 | temp-night=3500

    temp-day=5700
    temp-night=3500
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Weicher/Harter Übergang bei Tag/Nacht-Wechsel: ;;;;;;;;;;

    ; 0 der Wechsel zwischen Tag und Nacht wird in einem Kurzen Moment vollzogen.
    ; 1 die Farbtemperatur wird in mehreren Schritten gewechselt,
    ; damit der Übergang nicht so auffĂ€llig ist.

    transition=1
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Festlegen des Hilfsprogramms zur Standortbestimmung: ;;;;;;;;;;

    ; Die manuellen Einstellungen zur Standortbestimmung
    ; erfolgen dann in der nachfolgenden Sektion.

    location-provider=manual
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Konfiguration der manuellen Standort-Daten: ;;;;;;;;;;

    ; lat= Breitengrad
    ; lon= LĂ€ngengrad
    ; LĂ€ngengrade (lon) westlich von Greenwich (z.B. fĂŒr Amerika)
    ; mĂŒssen negative Nummernwerte haben.

    [manual]
    ;;; Berlin ;;;
    lat=52.5
    lon=13.4
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Methode fĂŒr Umstellung festlegen: ;;;;;;;;;;

    ; 'randr' ist die bevorzugte Methode, 'vidmode' ist Àlter aber kann
    ; in manchen FĂ€llen funktionieren, wo 'randr' es nicht tut.

    adjustment-method=randr
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

    Liste mit LĂ€ngen- und Breitengraden verschiedener deutscher StĂ€dte fĂŒr die Redshift-Konfiguration:

    ;;; Berlin ;;;

    lat=52.5

    lon=13.3

    ;;; Erfurt ;;;

    lat=50.9

    lon=11.0

    ;;; Flensburg ;;;

    lat=54.7

    lon=9.4

    ;;; Frankfurt am Main ;;;

    lat=50.1

    lon=8.6

    ;;; Hamburg ;;;

    lat=53.5

    lon=10.0

    ;;; Hannover ;;;

    lat=52.3

    lon=9.7

    ;;; Kassel ;;;

    lat=51.3

    lon=9.5

    ;;; Köln ;;;

    lat=50.9

    lon=6.9

    ;;; Leipzig ;;;

    lat=51.3

    lon=12.3

    ;;; Magdeburg ;;;

    lat=52.1

    lon=11.6

     

    ;;; MĂŒnchen ;;;

    lat=48.1

    lon=11.5

    ;;; MĂŒnster ;;;

    lat=49.9

    lon=8.8

    ;;; NĂŒrnberg ;;;

    lat=49.4

    lon=11.0

    ;;; Rostock ;;;

    lat=54.0

    lon=12.1

    ;;; SaarbrĂŒcken ;;;

    lat=49.2

    lon=7.0

    ;;; Stuttgart ;;;

    lat=48.7

    lon=9.1

    ;;; Trier ;;;

    lat=49.7

    lon=6.6

     

     

  •   Code-Box

    ; Redshift- Konfiguration | deutsch | Basiseinstellungen | mit automatischer Standortbestimmung fĂŒr MobilgerĂ€te
    ; Zeilen mit vorangestelltem Semikolon sind Kommentarzeilen
    ; und werden von Redshift nicht umgesetzt. So kann man bestimmte
    ; Einstellungen leicht aktivieren/deaktivieren.
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

    [redshift]
    ;;;;;;;;;; Farb-Temperaturen fĂŒr Tag und Nacht setzen: ;;;;;;;;;;
    ; Standardwerte: temp-day=5700 | temp-night=3500

    temp-day=5700
    temp-night=3500
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Weicher/Harter Übergang bei Tag/Nacht-Wechsel: ;;;;;;;;;;
    ; 0 der Wechsel zwischen Tag und Nacht wird in einem Kurzen Moment vollzogen.
    ; 1 die Farbtemperatur wird in mehreren Schritten gewechselt,
    ; damit der Übergang nicht so auffĂ€llig ist.

    transition=1
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Festlegen des Hilfsprogramms zur Standortbestimmung: ;;;;;;;;;;
    ; Die Standortbestimmung erfolgt automatisch

    location-provider=geoclue2
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Methode fĂŒr Umstellung festlegen: ;;;;;;;;;;
    ; 'randr' ist die bevorzugte Methode, 'vidmode' ist Àlter aber kann
    ; in manchen FĂ€llen funktionieren, wo 'randr' es nicht tut.

    adjustment-method=randr
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
  •   Code-Box

    ; Redshift- Konfiguration | deutsch | AusfĂŒhrliche Einstellungen
    ; Zeilen mit vorangestelltem Semikolon sind Kommentarzeilen
    ; und werden von Redshift nicht umgesetzt. So kann man bestimmte
    ; Einstellungen leicht aktivieren/deaktivieren.
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    [redshift]
    ;;;;;;;;;; Farb-Temperaturen fĂŒr Tag und Nacht setzen: ;;;;;;;;;;

    ; Standardwerte: temp-day=5700 | temp-night=3500

    temp-day=5700
    temp-night=3500
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Weicher/Harter Übergang bei Tag/Nacht-Wechsel: ;;;;;;;;;;

    ; 0 der Wechsel zwischen Tag und Nacht wird in einem Kurzen Moment vollzogen.
    ; 1 die Farbtemperatur wird in mehreren Schritten gewechselt,
    ; damit der Übergang nicht so auffĂ€llig ist.

    transition=1
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Bildschirmhelligkeit anpassen (Standard-Wert: 1.0): ;;;;;;;;;;

    ; Diese Optionen nur nutzen, wenn die normale Abstufung der
    ; Bildschirmhelligkeit feiner eingestellt werden soll
    ;brightness=0.9

    ; Seit Redshift 1.8 können verschiedene Helligkeiten
    ; fĂŒr Tag und Nacht festgelegt werden
    ;brightness-day=0.7
    ;brightness-night=0.4
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Bildschirm Gamma-Werte: ;;;;;;;;;;

    ; entweder fĂŒr alle Farben gemeinsam festlegen:
    gamma=0.8
    ; oder fĂŒr jeden Farbkanal einzeln:
    ;gamma=0.8:0.7:0.8

    ; Seit Redshift 1.10 kann dies fĂŒr Tag/Nacht getrennt eingestellt werden:
    ; fĂŒr alle Farben gemeinsam:
    ;gamma-night=0.6
    ; fĂŒr jeden Farbkanal einzeln:
    ;gamma-day=0.8:0.7:0.8
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Festlegen des Hilfsprogramms zur Standortbestimmung: ;;;;;;;;;;

    ; Z.B.: 'geoclue', 'geoclue2', 'manual'
    ; Mit dem Befehl: 'redshift -l list' werden alle
    ; derzeit am GerÀt vorhandenen Möglichkeiten angezeigt.
    ; Die manuellen Einstellungen zur Standortbestimmung
    ; erfolgen dann in der nachfolgenden Sektion.

    location-provider=manual
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Konfiguration der manuellen Standort-Daten: ;;;;;;;;;;

    ; Mit 'redshift -l PROVIDER:help' werden weitere Infos angezeigt
    ; Beispiel: 'redshift -l manual:help' zeigt Informationen
    ; zur Konfiguration der manuellen Standort-Daten an.

    ; lat= Breitengrad
    ; lon= LĂ€ngengrad
    ; LĂ€ngengrade (lon) westlich von Greenwich (z.B. fĂŒr Amerika)
    ; mĂŒssen negative Nummernwerte haben.

    [manual]
    ;;; Berlin ;;;
    lat=52.5
    lon=13.3
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Methode fĂŒr Umstellung festlegen: ;;;;;;;;;;

    ; Z.B.: 'randr', 'vidmode'
    ; Mit dem Befehl: 'redshift -m list' werden alle
    ; derzeit am GerÀt vorhandenen Möglichkeiten angezeigt.

    ; 'randr' ist die bevorzugte Methode, 'vidmode' ist Àlter aber kann
    ; in manchen FĂ€llen funktionieren, wo 'randr' es nicht tut.

    adjustment-method=randr
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;


    ;;;;;;;;;; Konfiguration der Umstell-Methode: ;;;;;;;;;;

    ; Mit dem Befehl: 'redshift -m METHOD:help' werden weitere Infos angezeigt
    ; Beispiel: 'redshift -m randr:help' zeigt Informationen
    ; zur Konfiguration der randr-Methode an.

    ; Im Folgenden ist randr zur Umstellung von Monitor „1“ eingestellt.
    ; Achtung!! Die Monitor-Nummerierung beginnt bei „0“,
    ; daher handelt es sich bei Monitor 1, um den 2.Bildschirm.

    ; Um alle Monitore gleichermaßen umzustellen,
    ; die Einstellungen hier deaktivieren.

    ;[randr]
    ;screen=0
    ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

 

 

Tipp - falls es zu einem Fehler kommt

Mitunter kann es vorkommen, dass die Konfigdatei vermeintlich nicht funktioniert, wenn diese per Copy/Paste in deinem Linux importiert wurde. Dies ist meist dann der Fall, wenn die Konfigurationsdatei zunĂ€chst auf einem Windowssystem abgespeichert und dann von dort aus weiterverwendet werden soll. Dies kann unter UmstĂ€nden ebenfalls dann geschehen, wenn der Text aus der Vorlage ĂŒber Putty auf das Ziel-Linux kopiert wird.

So oder so, sollte es zu einer Fehlermeldung kommen, die von einem "bad interpreter" spricht, so versuche deine lokal erstellte Konfig-Datei mit folgendem Befehl anzupassen:
sed -i -e ’s/\r$//‘ redshift.conf
Hierbei wird nichts anderes getan, als dass die ZeilenabschlĂŒsse der Konfigdatei, in ein linuxfreundliches Format konvertiert werden.

Sollte es, wieder erwarten, sodann noch immer zu Fehlern kommen, wĂ€re die sicherste Möglichkeit die gewĂŒnschte Konfiguration manuell abzutippen - das funktioniert eigentlich immer.
 

 

 


 

 

Redshift so einrichten, dass der Blaufilter/Nachtmodus automatisch mit dem System gestartet wird | unter Linux Mint

Schwierigkeitsgrad:

 

Im StartmenĂŒ von Linux MX, das Wort „start“ eingeben; sodann den MenĂŒeintrag „Sitzung und Startverhalten“ auswĂ€hlen.

In dem sich daraufhin öffnenden Fenster den Reiter „Automatisch gestartete Anwendungen“ anwĂ€hlen, um die Programme zu verwalten welche bei der Anmeldung am System gestartet werden.

Wurde das Taskleistensymbol fĂŒr Redshift installiert, wird das Tool bereits in der Liste der Anwendungen angezeigt. Damit Redshift aber immer mit unserer individuellen Konfiguration gestartet wird, mĂŒssen wir es neu hinzufĂŒgen. Dazu den Button „HinzufĂŒgen“ anklicken und mindestens die Felder „Name“ und „Befehl“ ausfĂŒllen (siehe Abbildung x.3).

Zur Vereinfachung hier die EintrĂ€ge aus dem Bildschirmfoto zum kopieren (Pfad fĂŒr redshift.conf kontrollieren und anpassen!):

Name:
Nachtmodus: Redshift - Blaufilter

Beschreibung:
Redshift bei Anmeldung starten

Befehl:
redshift -c /home/nutzer/.config/redshift.conf

 

Tipp


Werden bei der Anmeldung noch viele weitere Programme geladen, bzw. handelt es sich um ein langsames GerÀt, empfiehlt es sich womöglich von der Startverzögerung Gebrauch zu machen, die Linux Mint anbietet.

 

Mit Klick auf OK, wird der Vorgang abgeschlossen und alle geöffneten Fenster können ebenfalls geschlossen werden. Redshift wird nun bei jeder Anmeldung des aktuellen Benutzers gestartet und aktiviert somit den Nachtmodus, bzw. Blaufilter (wenn die Voraussetzungen der Konfigdatei gegeben sind).

 


 

 

Redshift so einrichten, dass der Blaufilter/Nachtmodus automatisch mit dem System gestartet wird | unter Linux MX

Schwierigkeitsgrad:

 

Der Screenshot zeigt das StartmenĂŒ von Linux MX, in dessen Suchfeld das Wort "Start" eingegeben ist. Daraufhin wird der MenĂŒeintrag "Sitzung und Startverhalten" angeklickt.

Im StartmenĂŒ von Linux MX, das Wort „start“ eingeben; sodann den MenĂŒeintrag „Sitzung und Startverhalten“ auswĂ€hlen.

In dem sich daraufhin öffnenden Fenster den Reiter „Automatisch gestartete Anwendungen“ anwĂ€hlen, um die Programme zu verwalten welche bei der Anmeldung am System gestartet werden.

Wurde das Taskleistensymbol fĂŒr Redshift installiert, wird das Tool bereits in der Liste der Anwendungen angezeigt.

redshift autostart unter linux mx 1 oe

Damit Redshift aber immer mit unserer individuellen Konfiguration gestartet wird, mĂŒssen wir es neu hinzufĂŒgen. Dazu den Button „HinzufĂŒgen“ anklicken und mindestens die Felder „Name“ und „Befehl“ ausfĂŒllen:

Auf dem Bildschirmfoto sind die ausgefĂŒllten Felder fĂŒr den Redshift-Starteintrag zu sehen. Die Werte sind weiter untern zum Kopieren hinterlegt.

Zur Vereinfachung hier die EintrĂ€ge aus dem Bildschirmfoto zum kopieren (Pfad fĂŒr redshift.conf kontrollieren und anpassen!):

 

Name:
Nachtmodus: Redshift - Blaufilter

Beschreibung:
Redshift bei Anmeldung starten

Befehl:
redshift -c /home/nutzer/.config/redshift.conf

 

 

Mit Klick auf OK, wird der Vorgang abgeschlossen und alle geöffneten Fenster können ebenfalls geschlossen werden. Redshift wird nun bei jeder Anmeldung des aktuellen Benutzers gestartet und aktiviert den Nachtmodus, bzw. Blaufilter, wenn die Voraussetzungen der Konfigdatei gegeben sind.

autostart unter linux mx 2 oe

 


 

 

Linuxdistributionen mit vorinstalliertem Blaufilter

Inzwischen haben viele Entwickler von Linux reagiert und liefern ihre Distribution schon mit vorinstalliertem Blaufilter (i.d.R. Redshift) aus. Die Installation ist in diesen FĂ€llen daher nicht mehr nötig. Allerdings muss Redshift erst noch konfiguriert, in den meisten FĂ€llen mindestens ĂŒberhaupt erst aktiviert, werden.

 

Im Folgenden Abschnitt werde ich einige (ganz sicher nicht alle!) der Linuxdistributionen sammeln, von denen ich weiß dass sie von Hause aus mit Blaufilter ausgestattet werden:

  • Ubuntu

 

Wie gesagt, allein die Installation von Redshift, hilft noch nicht - der Blaufilter muss auch konfiguriert und aktiviert werden. Möchtest du mehr zur Einrichtung von Redshift erfahren, so klicke bitte hier, um zum entsprechenden Abschnitt zu gelangen.

 

 

 

Quellenangaben / WeiterfĂŒhrende Links

1 Projektseite mit originalen Konfigurationseinstellungen des Herstellers

 


 

Autor: Daniel Kaufhold

Die Entwickler von Betriebssystemen haben inzwischen recht gut auf den Bedarf von Blaufiltern reagiert, das trifft auch auf Linux zu. Aktuelle Betriebssysteme verfĂŒgen immer hĂ€ufiger ĂŒber bereits integrierte Möglichkeiten die blauen Lichtanteile herauszufiltern. Redshift ist ein Tool, welches speziell fĂŒr Linux entwickelt wurde, kostenlos ist und alle Funktionen mitbringt, die benötigt werden. Wichtig dabei ist aber, dass es zunĂ€chst fĂŒr die eigenen BedĂŒrfnisse eingerichtet und sodann auch aktiviert wird (selbst, wenn Redshift schon mit dem Betriebssystem ausgeliefert wird, ist es nĂ€mlich im Regelfall zunĂ€chst nicht aktiviert!).

 


 

 

Auslaufende Supportzeiten (Betriebssysteme)


  • Acronis - eine DER Instanzen, wenn es um Cybersicherheit geht.

  • Flying Pegasus EDV arbeitet im TagesgschĂ€ft eng mit Mogge Solutions zusammen. Dadurch profitieren beide KundenstĂ€mme von einem breiteren Produktportfolio.

  • Durch die Partnerschaft mit eRecht24, profitieren nun auch KundInnen von Flying Pegasus EDV von anwaltlich erstellten Rechtstexten fĂŒr Website und Co.

  • UniversitĂ€t Kassel
    Fachbereich 02
    Geistes und Kulturwissenschaften

  • Damm Steingestaltung

  • Sozialmedizinische Nachsorge fĂŒr Familien mit frĂŒhgeborenen, chronisch und schwerkranken Kindern und Jugendlichen

  • Freie KFZ-Meisterwerkstatt in Kaufungen

  • Deutsches Rotes Kreuz Ahnatal

    Stahlberg-Pegasus-Thema